Stand: 20. September 2010
RSS abonnieren

Neuigkeiten

  • 20/09/10 –

    Prof. Dr. Karafyllis im Deutschlandfunk


    Ein Interview mit Prof. Dr. Karafyllis zu den Themen der Tagung »Leben 3.0 und die Zukunft der Evolution« wird am Donnerstag den 23. September, 20:10 Uhr, im Deutschlandfunk im rahmen der Sendung »Studiozeit – Aus Kultur und Sozialwissenschaften« zu hören sein.
  • 13/09/10 –

    Mathematen in Pirmasens


    Zwei der von Wolfgang Buschlinger, Bettina Conradi und Hannes Rusch entwickelten mathematen stehen seit Freitag dem 10. September im Dynamikum in Pirmasens. Die Apparate werden in der dortigen Dauerausstellung für drei Monate als Gast-Exponate präsentiert. Presseberichte: Rheinpfalz und Pirmasenser Zeitung.
  • 20/08/10 –

    Tagungsvortrag von Prof. Dr. Karafyllis


    Frau Prof. Dr. Nicole Karafyllis hält am 16/09/2010 einen Vortrag zum Thema »Provokation als Methode der biotechnischen Evolution« an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) im Rahmen der Tagung Leben 3.0 und die Zukunft der Evolution.
  • 05/08/10 –

    Wir begrüßen Prof. Dr. Nicole C. Karafyllis


    Prof. Dr. Nicole C. Karafyllis übernimmt ab 01/08/2010 die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. Gerhard Vollmer und ist damit gleichzeitig neue Geschäftsführerin des Seminars für Philosophie an der TU Braunschweig. Der Schwerpunkt ihrer W3-Professur für Philosophie ist Wissenschafts- und Technikphilosophie, in historischer wie systematischer Hinsicht.

    Frau Karafyllis wechselt nach Braunschweig von der United Arab Emirates University in Abu Dhabi, wo sie als Full Professor zwei Jahre an der Etablierung des Fachs Philosophie am Persischen Golf mitwirkte und ein US-amerikanisches Hochschulmodell kennenlernen konnte. Zuvor war sie zehn Jahre lang an der Goethe Universität Frankfurt am Main beschäftigt und hatte zuletzt dort die Lehrstuhlvertretung von Prof. Dr.-Ing. Günter Ropohl (Technikphilosophie) nach dessen Emeritierung inne.

    Zum Werdegang: Frau Karafyllis hat an der Universität Erlangen-Nürnberg Philosophie und Diplom-Biologie studiert (Dipl.-Biol. 1995), wurde in Tübingen am Zentrum für Ethik in den Wissenschaften 1999 mit einer Arbeit zur Technikbewertung nachwachsender Rohstoffe promoviert und habilitierte sich 2006 an der Universität Stuttgart im Fach Philosophie (Titel der Habilitationsschrift: »Die Phänomenologie des Wachstums. Zur Philosophie und Wissenschaftsgeschichte des produktiven Lebens zwischen den Konzepten von ›Natur‹ und ›Technik‹«). Im Jahr 2007 hatte sie eine Gastprofessur für Applied Philosophy of Science an der Universität Wien inne. Die Professur an der TU Braunschweig ist eine »absolute Wunschstelle« (so Karafyllis).

    Mit der Berufung von Frau Professorin Karafyllis wird das Braunschweiger Seminar für Philosophie sich neu orientieren, aber auch Altbewährtes – wie z.B. die Breite der philosophischen Fachgebiete im Lehrangebot – weiter pflegen. Zu den wichtigsten Initiativen für den Anfang gehört die interdisziplinäre Vernetzung der Philosophie mit den hiesigen Natur- und Technikwissenschaften sowie eine stärkere internationale Ausrichtung in Forschung und Lehre. Am wichtigsten aber, so Karafyllis, ist es, noch mehr Studierende für die Philosophie zu begeistern.

    Hinweis für Studierende: Frau Karafyllis ist im August und September an der TU Braunschweig präsent, wird aber von Oktober 2010 bis Januar 2011 ein länger zugesagtes Forschungsstipendium am Internationalen Zentrum Kulturwissenschaften (IFK) in Wien wahrnehmen. Ihre Lehrveranstaltungen für das WS 2010/11 werden im Februar 2011 als Blockveranstaltungen angeboten.
  • 29/07/10 –

    Wir verarbschieden PD Dr. Lütge nach München


    PD Dr. Christoph Lütge hat zum 01/08/2010 einen Ruf auf den Peter-Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik an der TU München angenommen.
  • 07/05/10 –

    Das war ein Festival!


    Vom 08. – 11.04. fand in Hannover das zweite bundesweite ›Festival der Philosophie‹ statt. »Mensch – Natur – Technik« lautete das Motto des Festivals und – womit es ausdrücklich im Zeichen des zehnjährigen Jubiläums der EXPO 2000 stand. Insgesamt wählten rund 7000 Besucher aus dem breiten Angebot an Veranstaltungen und Vorträgen aus.
    Das Seminar für Philosophie der TU Braunschweig war mit sehr unterschiedlichen Veranstaltungen auf dem Festival vertreten und es gab viel positive Resonanz. Einen Überblick unserer Beiträge zum Festival finden Sie hier.
  • 25/02/10 –

    Roland Simon-Schaefer gestorben


    Das Seminar für Philosophie trauert um seinen ehemaligen Mitarbeiter Roland Simon-Schaefer, der am Aschermittwoch 2010 gestorben ist.
  • 10/02/10 –

    Angebote im Professionalisierungsbereich


    Aktuelle Studienhinweise für den Professionalisierungsbereich im Sommersemester 2010 sind ab sofort zu finden unter:
    www.tu-braunschweig.de/fk6/studierende/lehrveranstaltungen/
    Bitte beachten: Leistungen im Professionalisierungsbereich können nur in Veranstaltungen erbracht werden, die in der Liste der Angebote im entsprechenden Modul aufgenommen worden sind!
  • 03/09/08 –

    Studienwegweiser


    Die Zentrale Studienberatung hat einen neuen Wegweiser zum Studium an der TU Braunschweig veröffentlicht:
    www.tu-braunschweig.de/zsb/studium/wegweiser
  • 14/04/08 –

    Neue BA/MA-Formulare


    Es gibt neue Formulare für die BA/MA-Studiengänge. Die neuen P- und S-Formulare stehen ab sofort im Bereich Spezial zum Download bereit.
  • 29/02/08 –

    Neue KTW-Webseite


    Der KTW-Master hat ab sofort eine eigene Webseite mit Informationen rund um den Studiengang:
    www.tu-braunschweig.de/ktw
  • zeitlos –

    Erklärung bei Hausarbeiten


    Alle schriftlichen Arbeiten müssen ab jetzt mit einer Erklärung (auf einem Einzelblatt) versehen werden. Der Text dieser Erklärung lautet:

    Ich versichere, dass die vorliegende Arbeit ohne fremde Hilfe angefertigt wurde und dass ich außer der von mir angegebenen Literatur keine weitere benutzt habe. Die wörtlich übernommenen Stellen sind als solche gekennzeichnet.

    Die Erklärung ist mit Ort und Datum sowie mit der eigenen Unterschrift als richtig zu bestätigen.

    Der Geschäftsführende Leiter

Suche

Benutzerdefinierte Suche

Anschrift


TU Braunschweig
Seminar für Philosophie
Bienroder Weg 80
D-38106 Braunschweig

Sekretariat


Frau Dill-Müller
Raum BI 80.024
Tel.: 0531 / 391 86 17
Fax: 0531 / 391 86 19
Email: Dill-Müller

Lageplan Campus Nord


Lageplan Campus Nord
Stadtplan

Bibliothek


Gebäude BI 95
Tel.: 0531 / 391 88 83
Offen Mo.-Fr. 9:00-19:00 Uhr
Vortragsreihe Kultur und Raumfahrt
ISK: www.philosophie.tu-bs.de/isk

Wir sind umgezogen!


Unsere neuen Seiten finden Sie unter:

http://www.tu-braunschweig.de/philosophie/

Bitte aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen, Feed-Abonnements und Verlinkungen!